Samstag, 31. August 2013

Schnell was gebastelt, für kleine Entdeckerinnen…

 

Unsere Zaubermaus geht ja in den Kindergarten (in Deutschland ist das wohl die Vorschule) und nun wird sie den Weg bald alleine gehen dürfen/müssen. und fragt nun auf allen Karten, egal von wo, wo denn ihr Kindergartenweg sei.

Denn sie bekam vor ein paar Wochen ein altes Tischset von ihrem Grosi das sie immer aufrollte und sagte, dies sei nun eine Schatzkarte. Hey, das Kind hat Fantasie.

Heute kam uns auf dem Weg in den Supermarkt die Idee, eine Karte unseres Dorfes, jedenfalls eines Teils davon könnte ja auf das Tischset, doch nur wie?

Na, das ist ganz einfach, man braucht:IMG_0514

- Ein Tischset

- eine ganz weiche Plastik-Zeigemappe

- Einen Drucker

- Eine Nähmaschine (obwohl es sicher auch von Hand geht)

- Eine Schere

 

 

 

Als erstes, drucke ich also ein Teilstück von unserem Dorf aus, auf dem ich bekannte Orte markiert habe, danke GoogleMaps (ich versuche dabei, die “wichtigen” Orte zu erwischen) Nun schneide ich den weissen Rand von der Plastik-Zeigemappe, vorsichtig, weg (ACHTUNG! die Mappe muss trotzdem geschlossen bleiben auf der Seite) , Der Plan, den ich auch ein wenig zuschneiden musste, kommt nun in die Mappe und ich nähe die offene Seite zu.

Nun lege ich den Plan aufs Tischset und nähe der Längskante nach, da ich noch Nylonfaden Zuhause hatte, hab ich natürlich den genommen, so sieht man die Naht nicht.

und fertig ist die Schatzkarte, mit echten Orten.

IMG_0515

IMG_0516

Montag, 26. August 2013

Montag Nachmittag…


Heute als ich aufgestanden bin und alles für den Tag richtete, fühlte ich, zum ersten mal dieses Jahr, den Herbst…
Dieses Gefühl zauberte mir den ganzen Tag ein Lächeln ins Gesicht und ich freute mich auf den Tag…
Montagnachmittags, ist eigentlich meine “Arbeitszeit”.
Im Moment bin ja eigentlich in der Babypause und nähe vor allem für meine Kids unsere Einrichtung und für uns.
Jedoch wollte ich Heute ein Kleid fertig nähen, dass ich für meine Patentochter gezeichnet habe und nun schon für sie und meine Mädels genäht habe. Jetzt fehlte also nur noch das Kleid, dass ich Schritt-für-Schritt, während der Entstehung fotografieren wollte, es soll ja ein E-Book werden.
Jedoch war der kleine Prinz nicht ganz meiner Meinung und so kam ich viel langsamer voran als gedacht und kann euch noch kein fertiges Bild zeigen, aber den Probenähaufruf konnte ich ja schon mal starten, denn in zwei Wochen wird die Anleitung ganz sicher fertig sein (hoffentlich) daher zeig ich euch einfach mal wie das Faltenkleid “Isabella”
aussieht:
1186177_511246178954229_1322139096_n

Samstag, 24. August 2013

Ich, mein Blog, reloaded…

 

Lange hab ich nichts mehr geschrieben und irgendwie fehlte es mir… Meine Gedanken und Ideen niederzuschreiben…Den Blog von “bout-d-choux” gibt’s nicht mehr… Ich fand es falsch ihn nach meinem Label zu benennen denn er beinhaltet viel mehr, nämlich meine ganz Welt. Ja ich weiss Nähen ist ein Grossteil meiner Welt doch es gehört noch viel mehr dazu.

Da ich mich Seelisch und Gefühlstechnisch irgendwie an einem Neuanfang befinde, Fang ich einfach nochmals von Vorne an…

Und das mit etwas ganz simplem, einem neuen Sofa bzw. neue Überwürfe und Kissenhüllen. Unser Sofa ist Beige, komplett also Kissen und Sofa selbst, wir haben es nun Jahrelang, eher schlecht als gut mit roten Überwürfen geschützt, es sieht trotzdem sehr Fleckig aus… Also gab es nun aus ungebleichter Baumwolle neue Kissenhüllen und fürs Sofa selbst neue Beige Überwürfe, da eine liebe Freundin eh beim blauen, schwedischen, Riesen war hab ich ihr gleich eine Bestellung für Stoff  mitgegeben und mich an die Maschine gesetzt…

Ich muss ehrlich sagen, es gefällt mir viel besser es so hell und dezent zu sehen, es ist irgendwie viel ruhiger…

 

IMG_0471

Mein Lieblingskissen und die Lieblingslektüre unserer Mädels sind schon an “ihrem” Platz…