Donnerstag, 31. Oktober 2013

Was braucht man um glücklich zu sein?

 

Bzw. was ist Glück oder was ist die Formel zum Glück? Bin ich glücklich?

Diese Fragen stelle ich mir immer mal wieder zwischendurch um meine Situation und mein Leben zu “analysieren”. Es ist gut immer mal wieder seine Lebenssituation anzuschauen und sich Gedanken zu machen, es hat nichts mit Pessimissmus zu tun, sondern es verhindert, dass man irgendwann so unzufrieden ist, dass man es fast nicht mehr ändern kann.
Man darf Träume haben, nicht jeder ist realisierbar aber das ist nicht Schlimm, Träume sind nicht unsere Ziele sondern einfach Träume. Man kann Schritt für Schritt auf sie zuarbeiten aber man sollte nicht zu enttäuscht sein, wenn es halt mal nicht klappt.
Wieso ich mir jetzt gerade diese Gedanken mache werdet ihr euch wahrscheinlich fragen. Das ist ganz einfach:
Mein Mann hatte letzte Woche ganz wichtige Prüfungen um seinem Traum näher zu kommen. Wir wussten, er würde es nicht sofort schaffen, denn die Anforderungen sind sehr hoch und er hatte sehr wenig Zeit um sich vorzubereiten. aber er hat es auf die, nennen wir es mal Zwischenstufe, geschafft und so wird er ab Anfangs Jahr nur noch, oder fast nur noch, am Wochenende zuhause sein. Zwar nicht für immer aber für ein Jahr. Ich freue mich sehr für ihn und trotzdem hab ich ein wenig Angst ob ich das schaffe fast immer alleine zu sein mit den 3 Kleinen. Daher die Frage an mich selbst, bin ich glücklich mit dieser Situation?
Erstaunlicherweise lautet die Antwort ganz klar: JA!
Ich weiss ich werde ihn vermissen, ich liebe meinem Mann sehr. Er ist mein Ruhepool, meine zweite Hälfte. Klar, wird es streng und stressig, aber andere schaffen es ja auch.
Meinen Mann glücklich zu sehen, macht mich glücklich. Ich haben drei grossartige Kinder, die mich glücklich machen. Ich darf meinem grössten Leidenschaft nachgehen, das macht mich glücklich. Ich werde geliebt, dass macht mich glücklich. Ich darf gesund sein, dass macht mich glücklich. Was will man noch mehr?
Geld, Ansehen, Ruf? Ist irgendwie alles überbewertet…
Fazit meiner “Analyse” :
ICH BIN GLÜCKLICH UND  DANKBAR

IMG_0811Ich weiss es ist dieses mal kein Näh-, Bastel-, Strick-, Häkel- oder Testeintrag. Aber es musste mal raus, denn zu oft höre ich: “oh wir können nicht in die Malediven.” “ wir können “nur” einmal im Jahr gross Urlaub machen.” etc… Das finde ich schade. Man vergisst manchmal, das ganz andere Sachen wichtig sind…

Kommentare:

  1. Kenne ich :-) Wir sind auch glücklich. Glücklich miteinander, glücklich, dass es den anderen gibt und glücklich so wie wir alle leben, wir als Familie. Übrigens ohen Malediven, 3. Auto, Markenklamotten und pipapo. Braucht doch kein Mensch :-)

    Wo ist das untere Foto gemacht?

    Liebe Grüße in mein Lieblingsland :-)
    Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Johanna
    Schön seit ihr auch glücklich, das freut mich ;) (wir haben nicht mal ein zweites Auto ;) )
    Das Foto hab ich auf dem Weg ins Wallis gemacht, wenn man auf der Autobahn "nur" Beifahrer ist, hat man Zeit mal besondere Augeblicke einzufangen ;)
    Ganz liebe Grüsse
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Najaaa, unser zweites Auto ist 20 Jahre alt, das ist jetzt wirklich keine Luxuskarre :-) Aber es war schon überall mit mir! Wir machen dafür keinen Urlaub, so muss jeder verzichten, aber egal: Wir sind ja glücklich, wir brauchen das ja nicht :-)!

      Löschen