Dienstag, 19. November 2013

Küchenwerke #1


Ich würde sehr gerne eine Linksammlung starten, denn ich liebe es im Netz nach Inspirationen zu suchen für Kuchen, Gebäck, Desserts, aber auch für deftige Speisen und salzigem.
Ich glaube viele Bloggerinnen kochen oder backen gerne und ich würde so gerne mal in eure Töpfe gucken.
Daher fange ich heute an und hoffe viele machen mit.

Am Sonntag wurde eine liebe Cousine von meinem Mann 30 Jahre alt und bat mich darum einen der drei Kuchen zu backen (Zitronencake und Vanillebuttercremetorte waren schon gegeben)
Also entschied ich mich für was Schokoladig-fruchtiges.
Auf meiner “to-Do”-Liste stand schon lange der Pink Ombre Cake, den ich vor einem Jahr bei Ramona entdeckte.
Da die Lieblingsfarbe des “Geburtstagskindes” blau und nicht Pink ist, hab ich ein wenig verändert.
DSC_0222[1]
1. Veränderung, Himmelblaue Lebensmittelfarbe
2. Veränderung, Kein Buttercremefrostig
3. Veränderung, Keine Erdbeergelee (ist zu rot)
4. Veränderung, Menge anpassen, denn der Kuchen sollte um die 14cm Durchmesser erhalten

Jetzt mal ein Bild um euch “gluschtig” zu machen


Rezept
Für den Teig                                                  Für die Füllung
600weiche Butter                                           Heidelbeerkonfiture und Johannisbeergelee
260g Zucker
1 Pack Vanillezucker
12 Eier                                                         Für den Überzug
100ml Milch
440Mehl                                                       5 dl Vollrahm
150g Speisestärke                                        2 Pck Qimiq
blaue Lebensmittelfarbe                                200 g Weisse Schokolade
  • Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, dann nach und nach die Eier dazugeben.
  • Mehl, Backpulver und Stärke gut vermischen und langsam in die Schüssel mit der Butter geben
  • den Teig auf vier Schüsseln verteilen und leicht bis stark einfärben. am schnellsten geht es danach, wenn ihr 4 Formen zur Verfügung habt, ansonsten backt ihr Boden für Boden bei 175 °C ca. 20 Minuten im vorgeheizten  Backofen. lasst die Böden etwas abkühlen und begradigt sie falls nötig
  • Die Konfitüre und das Gelee werden in einer kleinen Pfanne ganz leicht erwärmt, (so lässt es sich besser auf die Böden auftragen. Stapelt die Böden von dunkel zu hell (der hellste sollte Oben sein)
  • Packt den Kuchen nun in Frischhaltefolie und stellt ihn ca. 4-5 Stunden kühl.
  • zerstückelt die weisse Schokolade und übergiesst sie mit dem warmen Vollrahm (weisse Schokolade schmilz schneller als dunkle) rührt gut um, damit sie komplett schmilzt und stellt den Schokorahm solange kühl bis er richtig durchgekühlt ist (am besten am Tag vorher machen)
  • Nehmet den Schokorahm und schlagt in steif, das ergibt eine leichte Schokomousse
  • den Qimiq müsst ihr nur weichrühren bis er keine Klumpen mehr hat und misch ihn dann mit der Schokomousse, stellt es nochmals etwa 30 Minuten kühl, damit es ein wenig “angelieren” kann.
  • Nehmt den Kuchen raus und auch die Schokomousse, überzieht den Kuchen einmal glatt (das lässt kleine Unebenheiten verschwinden)
  • Nun könnt ihr, mit Hilfe eine Spritztülle, eurer Kreativität freien lauf lassen,

DSC_0217[1]
DSC_0219[1]DSC_0221[1]

Ich habe mich zusätzlich noch entschieden 30 kleine weisse Schmetterline über den Kuchen “fliegen” zu lassen. Für jedes Jahr einen.
DSC_0242[1]
DSC_0243[1]

Aus den Teig, der nach dem Backen abgeschnitten werden musste, hab ich noch schnell Cake Pop gemacht
Mit Weisser Schokolade überzogen und mit der Schokomousse getoppt.
DSC_0225[1]

Ich freue mich wenn ihr auch zeigt was ihr so bastelt in der Küche (muss nicht von Heute sein und auch nicht unbedingt ein Kuchen, ich werde einfach mal anfangen euch die Möglichkeit zu geben eure “Küchenwerke” immer am Dienstag zu verlinken… einzige Bedingungen: es muss in den letzten 7 Tagen entstanden sein und es muss aus der Küche kommen


Kommentare:

  1. Hey super!
    aus den letzten sieben Tagen habe ich gerade nichts zu bieten ...
    aber ich komme wieder keine Frage! :o)
    magst du noch einen "Küchenwerke- Button" basteln? dann ist der Weg schneller ;o)
    zu deinen leckeren Rezepten!
    liebe Grüße und bis bald, Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gesine
      Das freut mich aber :D
      Danke deinem Input habe ich einen gebastelt ;)
      Ganz liebe Grüsse
      Katja

      Löschen
    2. Super! den nehme ich mal gleich mit in meine Sidebar ...
      liebe Grüße! :o)

      Löschen
  2. boah, beeindruckend, diese torte. huch, da isst man einige zeit dran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück gibts bei so Anlässen viele Menschen ;) und da wir eine Art Mehrgenerationenhaushalt haben, gibt es viele Münder die gerne naschen ;)
      LG
      Katja

      Löschen
  3. Ich bin nicht so der Tortenfan. Und mir reicht der Anblick dieser umwerfenden Torte!! Ist das dein Beruf, Torten zu machen? Sieht perfekt aus, und hat bestimmt so geschmeckt :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yase
      Danke, es ehrt mich sehr. Nein, es ist nicht mein Beruf (aber es wurde mir in die Wiege gelegt ;) ) Ich werde dir mal was verraten, ich backe sehr gerne, doch bin ich nicht die grosse Kuchenesserin ;) deshalb tüftle ich so gerne.
      Geschmeckt hat sie übrigens sehr gut, aber mehr als ein Stück mochte ich dann doch nicht essen (ist bei mir immer so ;) )

      Ganz liebe Grüsse
      Katja

      Löschen
  4. Hallo Katja,
    meine Torte habe ich natürlich gerne verlinkt :-)
    Den Tipp habe ich übrigens von Gesine (allie and me ) bekommen ;-)
    LG CAro

    AntwortenLöschen
  5. ein Tipp noch den ich auch als Neu-Bloggerin bekommen habe: die Sicherheitsabfrage braucht kein Mensch und ohne kommentiert man noch viel lieber :-)

    AntwortenLöschen