Dienstag, 12. November 2013

Rüeblimuffin…


Bevor ich überhaupt mal mit dem heutigen Post anfange, möchte ich mich mal bedanken.
Danke euch für eure lieben Kommentare, es ist toll zu sehen, das man “gelesen” wird.
Den Blog neu zu starten und nicht einfach versinken zu lassen, war der richtige Entschluss, denn es tut gut ein Ventil für all meine Kreativität und Gefühle zu haben. Danke, danke, danke.
So jetzt zum eigentlichen Thema, den Rüeblimuffins und die Idee die daraus entstanden ist.
Ich koche und backe sehr gerne und hab mir überlegt eine Wochenprojekt zu starten und zwar ein Back-/Schlemmerpost pro Woche (ob sich wohl andere liebe BloggerInnen daran beteiligen würden? )
Ich denke da einfach an ein Post über etwas dass man in den letzten Sieben Tagen gebacken, gekocht oder in der Küche gewerkelt hat. Was meint ihr, eine gute Idee?


Hier also mal mein Rüeblimuffinrezept DSC_0092[1]
(für 18 Muffins)

Zutaten
190g weiche Butter
190g brauner Zucker
3 grosse Eier, leicht verquirlt
260g geriebene Karotten
150g gehackte oder geriebene Mandeln (Haselnüsse oder andere Nüsse gehen auch)
190g Mehl
15g Backpulver (1 Päckchen)
evtl. ein wenig Zimt

Zutaten Içing
100gr Weisse Schokolade
90g Butter
150g Puderzucker
300g Crème fraîche

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. 18 Muffinförmchen vorbereiten
  2. Butter und Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Die Eier langsam zugeben und alles gründlich verrühren. Die geriebenen Karotten in einem Küchentuch ausdrücken und zusammen mit den Mandeln in die Schüssel geben Alles gut verrühren. Mehl, Backpulver und Zimt zugeben und mit einem Löffel unterziehen. den Teig in die Förmchen füllen.
  3. Die Muffins im Ofen 25 Minuten goldbraun backen, bis sie sich rundum fest anfühlen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Icing: Butter und Zucker schaumig schlagen, Crème fraîche zugeben und gut mischen, geschmolzene Schokolade in die Masse laufen lassen und gut untermischen, ein wenig auskühlen lassen.
  5. wenn die Muffins abgekühlt sind, das Içing mittels Dressierbeutel aufspritzen.

Kommentare:

  1. Das klingt aber lecker! Das wird auf alle Fälle mal nachgebacken! ;-)

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spass dabei, gib mir doch Bescheid, wie sie dir geschmeckt haben ;)
      Liebe Grüsse
      Katja

      Löschen
  2. ... die waren echt lecker :o)) muss ich heute auch gleich nachbacken!!

    grüessli janine

    AntwortenLöschen
  3. Das bringt mich auf eine Geschenksidee!!
    Leider bin ich nicht die Köchin, Bäckerin, Schlemmersachenkreiererin....
    Aber deine Idee findet sicher Anklang!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yase
      Das freut mich habe ich dich auf eine Idee gebracht.
      Danke dir für deienn Zuspruch, ich werde es wohl irgendwie versuchen umzusetzten ;)
      Ganz liebe Grüsse
      Katja

      Löschen
  4. Oh, auf das Rezept habe ich mich schon seit den letzten Bildern gefreut! :o)
    vielen lieben Dank und herzliche Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen
  5. ach so, ... entschuldige ... ich war hypnotisiert von den Muffins ... die Idee ist toll!
    wie wäre es mit einer Linkparty (so eine gibt es glaube ich noch nicht) dann hätten wir eine ganze Sammlung solcher Köstlichkeiten ... :o)
    nochmal ich.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gesine
    Ich werde mich mal schlau machen, wie das geht, denn es wäre wirklich toll (vor allem jetzt zur baldigen Weihnachtszeit hin ;) )

    Lg
    Katja

    AntwortenLöschen