Donnerstag, 30. Januar 2014

Happy Birthday Elfinchen

 

Elfinchen ist nun schon drei Jahre alt…
Kleine Schwester und grosse Schwester zugleich, lustig, aufgeweckt und ein Sturkopf par excellence.
Ich errinnere mich gerne an deine Geburt, zuhause in den eigenen 4 Wänden und schon da zeigtest du uns deinen eigenen Willen, 3 Tage dauerte es und kurz bevor wir in Krankenhaus verlegt worden wären (nicht wegen Komplikationen, sondern weil dein Papa und die Hebamme mir meine Erschöpfung ansahen) entschiedst du dich mir diesen Weg doch noch zu ersparen ;)
Du bist auch Heute noch eine gemütliche, aber wenn es darauf ankommt bist du sehr schnell, du bist gewitzt und einfach wundervoll… Ich liebe dich meine kleine, tschuldigung, jetzt grosser Schatz.

Hier die Geburtstagkrone und das Outfit

DSC_1346[1]

DSC_1348[1]

Heute gab es einen kleinen Kuchen (passt auf eine Grosse Männerhand)
Mit dem Lieblingstier in der Lieblingsfarbe ;)

DSC_1345[1]

Dienstag, 28. Januar 2014

Küchenwerke #3/14


Heute nur ein Küchenwerk von mir, bzw. 1,5 ;)
Hier mein Werk vom Sonntag:

DSC_1282[1]
 Es sieht nicht sonderlich speziell aus, es liegt aber an den Details, wieso ich dies für meine Küchenwerksammlung ausgesucht habe. Der Broccoli ist ganz simpel gekocht, mit wenig Wasser, ohne Salz oder sonst einer Würzung/Bouillon. Broccoli schmeckt pur am Besten, leicht buttrig… Lecker…
Die “pommes” sind selbstgemacht und geht ganz einfach: man nehme eine Wellenraffel und dreht die Kartoffel nach jedem Schnitt um 90 Grad so entsteht das Gittermuster, nun noch mit ganz wenig Öl vermengen, auf ein Backblech verteilen und 25 Minuten bei 180-190 Grad backen, wenig Salzen, fertig… genau so lecker…
Das Steack ist das Lieblingsessen meines Lieblimgsmenschen, Ein Schweinehalssteak, dass durch den Steaker gedreht wird (so wird das Fleisch sehr zart, das kann einem ein Metzger machen ;) ) und dann mit Chilimarinade eingepinselt… nochmals lecker…
Es ist kein aussergewöhnliches Gericht, aber so lecker, dass es hin gehört ;)

Das zweite bzw. die hälfte des nächsten Werkes zeig ich euch jetzt, den Rest nächste Woche, denn nun hat der Backmarathon angefangen, es stehen auf dem Programm “Teich-im-Bottich-Kuchen mit Frosch”, “Schweinchenmuffins” und “Wiese-im-Korb-Torte” auf dem Programm… Ich hoffe ich krieg alles so hin, wie ich mir das Vorstelle…
DSC_1316[1]

Ein bisschen wehmütig bin ich schon, vor drei Jahren lag ich in den Wehen und pfiff meinen Mann von der Arbeit nach Hause… nur noch zwei Nächte und mein kleines Elfinchen ist nicht mehr klein… Dann ist sie ein “richtiges” Kind (ihre Worte ;) )
Das Wetter ist wunderschön, drum wart ich noch bis der kleine Prinz erwacht und dann geht es an die Sonne.

Montag, 27. Januar 2014

My kids wears

 

Heute ging’s ratz fatz. Ich einiges früher wach als die Kids, ist halt so wenn der Lieblingsmensch schon so früh aus dem Haus muss um erst Ende der Woche wieder nach Hause zu kommen.
Eine Woche voller backe, dekorieren und feiern steht vor mir, mein Elfinchen wird Donnerstag schon 3 Jahre alt.
Heute ist aber erst Montag und am Montag ruft fräulein Rohmilch zur Linksammlung der selbstgenähten Montagsoutfits.
Meine Zaubermaus trägt, ihre Lieblingscitronelle vou bout-d-choux.ch

DSC_1291[1]DSC_1293[1]
Ich liebe ihren Lange Haare und die Wikingerzöpfe sind nicht mehr viel länger (sie hat Heute “zeigitag” und will ihre Wikingermütze aus Schweden mitnehmen)

Elfinchen trägt eine lange Version einer Lola von rosarosa, ohne Bündchen unten dafür mit seitlicher Raffung und Tunnelzug im grossen Kragen. Die ist erst dieses Wochenende entstanden. eine zweite (für die Zaubermaus ist auch schon zugeschnitten)Die Hose kennt ihr ja von hier.

DSC_1295[1]DSC_1294[1]

Der kleine Prinz ist monströs unterwegs, jetzt sogar mit zwei Zähnen…

DSC_1297[1]

Jaja, die Zeit fliegt nun ist er auch schon fast 8 Monate alt…

Ich geh jetzt mal gucken, was andere selfmademamis ihren Kids gezaubert haben.
Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart.

Freitag, 24. Januar 2014

Das Zimmer ist fertig! (fast)


Ich hab es nach 3 Tagen geschafft! Naja, fast, der neue Tisch ist noch nicht ganz fertig… aber der muss noch trocknen.
Hier hab ich euch gestern schon den Ersten Teil gezeigt.
Meine Mädels haben ein 20 qm-Zimmer plus noch ein Duplo-/Holzeisenbahnzimmer, da darf der kleine Prinz auch rein, ohne dass ich mir alle 10 Sekunden Sorgen machen muss, dass er etwas verschlucken könnte…

Nun also zum grossen Zimmer, hier die Bilderflut:

Es wurden Lampions gewünscht, per Zufall entdeckte ich diese Herzförmigen beim grossen Möbelschweden:

DSC_1242
Man sieht es leider nicht so gut, doch der Fluss des Teppichs geht genau von einer zur anderen Leiter (so können die Betten durch “schwimmen” erreicht werden.

DSC_1247DSC_1240

In der Küchenecke steht die neue Küche und das Regal in dem alle Kleinteile verräumt werden können.
Das Pferd von Elfinchen bewacht alles…

DSC_1245

Elfinchens neues Bett ist fertig (naja, die Rutsche fehlt noch aber das weiss sie ja nicht ;) )

DSC_1243DSC_1250

Das Regal trennt ihr Bett von der “Spielecke” und ihrem Schrank, den ich auch mit Geschenkpapier “bezogen” habe . Oben dient es als Ablagefläche unten als Bücheregal und Plüschtierparkplatz für die vielen kleinen Tierchen, die grossen haben ihren Platz auf dem Kuschelsofa unter Elfinchens Bett.

DSC_1252DSC_1246

Hier noch rasch ein blick ins Duplozimmer, mit Riesenhaus und gemütlichem Sessel, für die Momente in denen sie mir ein “Stück” mit den Duplos vorspielen ;)

DSC_1253

Donnerstag, 23. Januar 2014

Kinderzimmer Teil 1


Ich komme voran, das Zimmer nimmt Form an, meine Mädels und ich sind happy.
Das Bett der Zaubermaus bekam einen Vorhang, natürlich selbst genäht, darunter steht nun nicht mehr Elfinchens Bett sondern der Selbstgebaute Krämerladen, in ihm die von meinem mémé gehäkelten Lebensmittel. Das Klavier und der, in einem Brockenhaus erstandene Puppenwagen.
der Schrank wurde ganz einfach mit Geschenkpapier und Doppelseitigem Klebeband verschönert.
die Küche bekam neue Batterien und einen neuen Überzug. Den neuen “Kreativ-Tisch” (in LACK-Tisch vom Schweden) habe ich mit Magnetfarbe gestrichen, jetzt fehlt nur noch die Wandtafelfarbe. Das neue Bett von Elfinchen steht schon an seinem definitiven Platz, doch der Vorhang fehlt noch.
Elfinchen freut sich sehr über ihr vorzeitiges Geburtstagsgeschenk. Sie machte zwar eine Bemerkung weil es keine Rutschbahn hat aber fand es aber trotzdem sehr cool. Was sie nicht weiss, an ihrem Geburtstag wird eine Rutschbahn rankommen, aber psst…DSC_1218[1]
DSC_1216[1]

DSC_1236[1]
DSC_1238[1]

Ein kleiner Blick auf ihr Bett:

DSC_1237[1]

Keine angst, so schön aufgeräumt bleibt das nicht sehr lange, bei uns wird gelebt ;) so nun geht es mit dem Rest des Zimmers weiter…

Dienstag, 21. Januar 2014

Küchenwerke #2

 

Heute etwas später als sonst, “musste” Heute noch “kurz” zum grossen blau-gelben schwedischen Riesen. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich kann euch bald das neue Kinderzimmer zeigen….

Heute zeige ich euch zwei Küchenwerker, einmal etwas süsses und einmal etwas deftiges.

Das süsse sind Schokoladencupcakes mit Blutorangen-Doppelrahmtopping

DSC_1164[1]

Man nehme einfach eine Schokoladencupcakerezept und bäckt die Cupcakes.
Dann einen Becher Doppelrahm, ein kleines Pack Qimiq und eine Blutorange.
Qimiq glatt rühren die Zeste und den Saft der Orange und den Doppelrahm dazugeben, kurz kühl stellen und mit einer Spritztülle auf die kalten Cupcakes dressieren. Fertig ist ein nicht zu süsses und frisches Gebäck.

 

 

 

 

DSC_1196[1]

 

 

Das Herzhafte ist etwas was wir sehr gerne essen, Rösti mit Kalbsgeschnetzeltem in einer Champignonrahmsauce.
Kalbsgeschnetzeltes, Champignons und Vollrahm (für die Figurbewussteren Halb- oder Saucenrahm) köcheln lassen, Rösti in einer zweiten Pfanne goldbraun ausbacken, fertig ist ein sehr leckeres Hauptgericht.

Ich geh nun weiter Möbelrücken ;)

Mittwoch, 15. Januar 2014

Beautymasken von Montagne Jeunesse

 

Ich durfte mal wieder, für coolbrandz testen.
Dieses mal die “Tuchmaske mit Schlamm aus dem toten Meer” und die “Passion PeelOff” von Montagne Jeunesse

DSC_1107[1]

Das Produkteversprechen: “Die Masken von Motagne Jeunesse erlauben eine wohltuende Erfahrung, in natürlicher Einfachheit, fast als wäre es , sie anzuwenden deine zweite Natur. ein “WoW-Moment”, nur für dich und zum Verwöhnen deiner Haut, so dass diese schön und strahlend wird.” Reflektiert das deine eigene Produkterfahrung? Würdest du deinen Freunden die Gesichtsmasken von Motange Jeunesse empfehlen?

Ja, ich würde sie weiterempfehlen, eine noch mehr als die andere. Merkt ihr im Verlauf des Textes.

Design und Beschaffenheit: Wie gefällt dir die Verpackung der Produkte: Farben, Form, Material, Grösse, usw.? Sind alle Informationen darauf relevant und hast du die Gebrauchsanweisung leicht finden können?

Die Verpackung finde ich sehr ansprechend, einfach zu verstauen und brauchen nicht viel Platz im Badezimmerschrank.
DSC_1110[1]DSC_1117[1]

Erklärung und Anwendungshinweise sind simpel, dennoch werden sie unübersehbar Schritt-für-Schritt in Bild- und schriftform erklärt.

Charakteristiken und Anwendung: Das Produkt verspricht eine einfache Anwendung, kannst du das bestätigen? Hat sich bei dir ein Gefühl des Wohlbefinden eingestellt? Ist deine Haut schön und strahlend? Bist du relaxed und bereit für die Neuhjahrsfeier?

Hier muss ich unterscheiden zwischen der Tuchmaske und der Peel-of-Maske


DSC_1113[1]Tuchmaske: die Kleine Kreisförmige Öffnung ist nicht ganz so praktisch um die Maske zu entnehmen. Riechen, tut die Maske gut. Die Maske selbst zu entfalten ist dann auch wieder ein wenig knifflig, wenn man den “Schlamm” nicht schon über die ganzen Hände verteilen möchte. Die Maske war für mein Gesicht viel breit und so gab es einige Falten, die ich irgendwie glattstreichen musste, die ausschnitte für Augen und Mund musste ich ein wenig verschieben, damit es passte, so lag die Maske nicht so super, dass der Weg vom Badspiegel aufs bequeme Sofa nicht ganz so einfach war (musste HansguckindieLuft spielen) Da die Maske einen reinigenden und erfrischenden Effekt haben und so war es auch ein eher kühles Erlebnis, dennoch angenehm, aber wirkliche Entspannung wollte sich nicht einstellen…Das abnehmen und einmassieren ging nachher schnell und einfach, nur war der “Schlamm” an einigen stellen etwas trocken und massieren ging da nicht, mit wenig Wasser ging es viel besser. Nach dem Abnehmen fühlte sich die Haut jedoch super an, ob sie wirklich reiner war, kann ich nicht sagen, aber eine wenig “satter” und wirklich frischer. Nach langer Überlegung habe ich entschieden euch das Bild trotzdem zu zeigen (obwohl ich zuerst nicht wollte ;) )

DSC_1120[1]Peel-Offmaske: Hier ist die kleine Öffnung von Vorteil, denn die Maske kommt in flüssiger Form daher und kann so super nach und nach entnommen werden, der Duft ist herrlich, fruchtig und irgendwie entspannt es vom ersten Moment an. Das Auftragen geht mit den Fingern am einfachsten und ist ziemlich schnell erledigt. Aufpassen sollte man aber beim Haaransatz rund herum, da die Maske beim abnehmen ziepen kann, wenn sich Häärchen darin “verfangen”. auch diese Maske hatte einen leicht kühlenden Effekt aber, der verging aber rasch. Da die Maske mit der Zeit “aushärtet” sind Mimik eher ruhig zu halten und viel reden ist auch nicht so toll, Trinken am besten mit dem Strohhalm, daher ist es eher eine Maske für Abenden oder Momente in denen man alleine ist. Das abziehen war ganz einfach, wie gesagt nur die kleinen Häärchen die leider ein wenig ziepen. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung fantastisch an, strahlt und fühlt sich viel glatter an.

Feedback deiner Freunde: Zeige das Produkt deiner Familie und deinen Freunden, was halten sie von Montagne Jeunesse? Nach der Anwendung der Masken, können sie deren effekt auf deiner Gesichtshaut feststellen?

Mein Mann bemerkte keinen grossen Unterschied bei der Anwendung der Tuchmaske, bei der Peef-Offmaske sah aber sogar er das sich etwas verändert hatte. Ich habe Freundinnen, die auf diese Masken schwören, abdere kannten sie noch nicht, sind jetzt aber nach dem testen selbst überzeugt davon.

Dein Feedback:

Dies Masken überzeugen mich, die Peel-Offmaske noch mehr als die Tuchmaske. Die Tuchmaske ist wohl etwas für einen Mädelsabend oder ähnliches, sie entspricht mir einfach nicht so wirklich. Die Peel-Offmakse hat mich restlos überzeugt, ich habe schon öfters welche benutzt aber werde umsteigen, denn der Duft, liegt mir mehr und das Resultat kann sich sehen lassen.
Die wird einen festen Platz in meinem Beautycase einnehmen ;)

Dienstag, 14. Januar 2014

Küchenwerke #1


Neues Jahr, also fangen wir wieder von Vorne an und ich muss euch eine kleine Geschickte erzählen:

Ich wünsche mir schon lange eine “kitchen Aid” Küchenmaschine. Jedoch kam es nie dazu.
kurz vor Weihnachten sah ich eine bei uns im Supermarkt für 499.- anstatt 999.-. danke eine Freundin, meiner Schwägerin und meines Mannes hätte ich mir die Maschine rein theoretisch kaufen können, doch leider konnte ich mit den Superpunkten nicht bezahlen, also vergrub ich den Wunsch, dann merkte ich, dass ich die Maschine in anderen Läden für 499.- kaufen könnte und auf der Suche im Internet sah ich meine Traummaschine, (nicht die weisse K45, sondern die Apfelgrüne KSM 150) Am Samstag Abend um 22 Uhr sah ich im Tv die Werbung dass man am 15. wegen dem Sonntagsverkauf auch im Supermarkt mit en Punkten zahlen konnte, doch ich konnte mich nicht dazu überwinden, meine Schwägerin und Freundin so spät noch zu stören und liess es bleiben (wäre ja eh nicht die gewesen die ich so gern gehabt hätte)
Mein Mann sah wohl, dass es mich doch sehr traurig machte… und trotzdem sagte ich mir immer wieder alles, hat seinen Grund, also gibt es einen Grund wieso ich diese Maschine nicht bekommen sollte….
zu Weihnachten bekam ich von ihm also einen “Grundstock” für meine Maschine. Ich hab mich so riesig gefreut, denn die Apfelgrüne Maschine kostete mit dem Zubehörset 849.-
Als wir dann nach Weihnachten seine Patentante sahen, bekamen wir von ihr eine kleine Apfelgrüne 1-Mannbratpfanne mit einem Briefumschlag auf dem stand: “zum verbraten”. Meine Augen glänzten und ich fragte meinen Mann ob wir dieses Geld an die Küchenmaschine geben konnten, er bejahte es sofort, denn so könne ich noch öfters was backen, kochen, etc… und so würden wir alle etwas davon haben.
Nun wollte ich die Maschine seiner Patentante zeigen und entdeckte, dass wenn ich die Maschine und das Zubehörset separat bestelle ich sogar noch Geld spare, also wurde die Maschine noch am selben Sonntagabend bestellt und trotz Silvester und Neujahr, war die Maschine am Freitag schon bei mir. Ohne das Zubehörset, denn das werde ich mir nach und nach kaufen, aber ich hab meine Traummaschine und es hatte sehr wohl seinen Grund wieso ich die erste Maschine nicht in meinen Besitz bringen konnte ;)
Hier meine neue Küchenhelferin
DSC_1020[1]
Das Küchenwerk dieser Woche sind die Flammkuchen, die wir gemacht haben (Teig wurde freundlicherweise von der Maschine geknetet)
Hier die Miniflammkuchen der Mädels
DSC_1074[1]DSC_1076[1]
Ist schnell und einfach gemacht –> wir haben ein wenig geschummelt und einen Pizzeteig gemacht, dannach Crème fraîche, Speck und Zwiebeln drauf, 12 Minuten in den 200 Grad heissen Umluftbackofen und fertig.
Jetzt seit ihr dran ;)

Montag, 13. Januar 2014

My kids wears…

Heute haben wir “verschlafen”… Ich bin beim stillen, als der Wecker klingelte, wieder eingeschlafen. Zum Glück nur knappe 30 Minuten.
Also hiess es, sich ein wenig zu beeilen. Zum Glück gehöre ich in die Gruppe “ich lege alle Kleider am Abend vorher bereit” so war die Zaubermaus innert 2 Minuten angezogen und Elfinchen durfte ihren Fleeceschlafanzug noch etwas anbehalten, der kleine Prinz schlief auch noch. Dann das Frühstück gemacht und das Znüni für meine Zaubermaus eingepackt, sie konnte zur gewohnten Zeit aus dem Haus, noch schnell ein Foto vor dem Frühstück hatte zeitlich sogar noch Platz.
Denn fräulein Rohmilch ruft wieder zu ihrer Linksammlung am Montag

(auf Schuhsuche)

DSC_1127[1]

DSC_1125[1]

Zaubermaus trägt eine assymetrische “Citronelle” von bout d’choux

Elfinchen wurde nach dem Frühstück umgezogen, damit sie mit ihrem Grosi spazieren gehen konnte

DSC_1130[1]DSC_1129[1]


















Die Tunika war ein Kleid als ich es gezeichnet und genäht habe, jetzt ist sie schon so fest gewachsen, dass es eine hübsche Tunika geworden ist und im Sommer wird es ein cooles Trägershirt sein…

In der Zwischenzeit verwachte auch der kleine Prinz und auch er durfte spontan mit dem Grosi mit, also rasch angezogen und während der Wagen vorbereitet wird, spielt er ganz zufrieden auf seiner Krabbeldecke

DSC_1135[1]

Der Strampler wächst gut mit, zum Glück, denn 2 cm musste ich schon auslassen, hab aber noch eine Reserve von 4 cm ;)

Ich freue mich auf morgen, wenn die Küchenwerke wieder weiter gehen ;)

Donnerstag, 9. Januar 2014

Start ins neue Jahr (ein wenig verspätet)

Ich weiss, das neue Jahr ist nun schon 9 Tage alt und ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen.
Wir waren viel unterwegs, mussten, vorbereiten, packen, alles auf Vordermann bringen und die Bastelaktionen (bzw. die Beschaffung neuer Bastelsachen für mich und Freundinnen) hat etwas Zeit gefressen…
Ich habe fleissg in anderen Blogs nachgelesen und mir Fenster offen gelassen um einen Kommentar zu hinterlassen, doch irgendwie kam ich nicht dazu…

Ich brauche auch noch ein wenig Zeit um mich an die neue Situation zu gewöhnen, da mein Mann nun die neue Stelle angetreten hat und viel weniger um mich rumschwirrt und den Tag durch auch mal die Kinder bespasst.
Erstaunlicherweise geht es ziemlich gut (mal schauen wie lang noch ;) )
Ich hoffe dass ich ab nächster Woche wieder “meine” Rhythmus finde und wieder regelmässiger schreiben kann.
Dann werde ich auch mit den Küchenwerken wieder weitermachen und euch dazu etwas ganz tolles zeigen ;)
So, nun darf/muss ich wieder los, denn die Arbeit ruft…
Ich wünsche euch einen wundervollen Tag…