Donnerstag, 27. März 2014

Des Prinzen neue Kleider

Der kleine Prinz wächst und wächst, nächste Woche ist er schon ganze 10 Monate alt. Ich weiss, gemessen am gesamten Leben ist diese Zeit fast nichts... Und doch, wachsen sie in dieser Zeit sehr schnell... Der kleine Prinz ist nun schon so schwer wie die Zaubermaus mit 1,5 und Elfinchen mit einem Jahr, er ist jedoch grösser als beide mit einem Jahr waren. Er will wohl ein ganz Grosser werden.
Das Ergebnis dieses schnellen Wachstum ist daher ganz einfach, die Mama mistet andauernd den Schrank aus und näht diese Woche praktisch nur für den jüngsten.
Da Elfinchen seit einem Jahr keine Bodys mehr braucht, habe ich seit damals keine mehr genäht. Der kleine Prinz entwächst nun seinen letzten Wolle/Seide-Bodys also müssen ganz sicher welche her. Zwei Shirt-Bodys hab ich jetzt schon, genau so wie eine Cordhose und ein Sweatoverall, es warten aber noch zwei drei Teile, ich hoffe ich Krieg die noch hin bis wir in den Urlaub fahren...
Nein, wir fahren nicht erst im Sommer, wir mussten Berufsbedingt Umbrüchen und fahren schon sehr bald, den Sommerurlaub mussten wir leider streichen, aber unser Wuchnschhotel hatte, zum Glück, noch Zimmer frei.

Dienstag, 25. März 2014

Küchenwerke #10/14

Heute zeige ich euch ein Rezept, dass ich in einem sozialen Netzwerk entdeckt habe und lecker fand:
Den Blumenkohl-Hackbraten im Baconmantel
Zutaten:
Einen Blumenkohl
Bouillon
ca. 1kg Hackfleisch
1 Zwiebel
250g Baconstreifen (Bratspeck)
Salz und Pfeffer
Sauce Hollandaise
Zubereitung:
- Blumenkohl im ganzen ca. 15 Minuten in der Bouillon kochen, rausnehmen und abkühlen lassen.
- Zwiebeln fein hacken mit dem Hackfleisch, Salz und Pfeffer mischen und den Blumenkohl damit rundherum decken.
- Die Speckstreifen um den Hackbraten legen, bis dieser rundherum nicht mehr zu sehen ist (die Unterseite natürlich nicht)
- 50 Minuten in dem auf 150°C vorgeheizten Ofen backen, danach noch 10 Minuten auf 200°C
- mit Sauce Hollandaise servieren

Montag, 24. März 2014

Tücken der Technik und ein paar Häkelteile

Vor zwei Wochen lobte ich noch die Technik, Wellman Posts im Voraus schreiben konnte und auch die Verlinkung etc. konnte gut vorbereitet werden. Das stimmt schon, doch wenn man (Frau) vergisst das Jahr der Veröffentlichung zu kontrollieren kann es sehr schnell passieren, dass man anstatt 2014, 2015 eingibt ;)
Hier liegt also der Grund wieso es letzte Woche keine Küchenwerke zu sehen gab. Ich war rde mir diese Woche mehr Mühe geben versprochen ;)
Nun möchte ich euch einfach die drei fertigen, das abgebrochene und das neuste Häkelstück zeigen:


Freitag, 14. März 2014

Wieso ich mich für Stoffwindeln entschied...

Ich lese an verschiedensten Orten Diskussionen um Stoffwindeln, sowohl die Pro-, wie auch die Contrafronten sind oft verhärtet, ich mische mich nicht gerne ein, denn ich würde auch so manche Properson vor den Kopf stossen.
Ich bin ganz klar pro, aber ich habe zuerst zwei Kinder mit WWW gewickelt und könnte mich vor allem wegen Elfinchen ohrfeigen, es damals nicht doch gemacht zu haben, denn es stand damals schon mal zur Frage, doch aus falschen Infos und falscher Bequemlichkeit haben wir uns dagegen entschieden...
Sie hat durch ihren sehr empfindlichen wirklich hart dafür "bezahlt" aber manchmal ist man immer erst hinterher schlauer...
Ich amüsieren mich oft über Diskussion die sich um den ökologischen Aspekt, oft wird bei den WWW vergessen, dass selten jemand seine Windeln zu Fuss kaufen geht (die Windeln holte ich immer mit dem Auto, den Tageseinkauf jedoch auf dem Spaziergang) die Gebühren für die Entsorgung werden oft auch übergangen (ja ich weiss Abfall hat man sowieso, aber wenn die Hälfte des Küdersacks mit Windeln voll ist, sind das trotzdem zusätzliche Kosten)
Die Studie die aufwies, dass Stoffwindeln nicht ökologischer sind als WWW ist doch schon etwas alter, also vor der Zeit von "modernen" Strom- und Wassersparenden Waschmaschinen, und der Niedertarif wurde auch nicht mit eingerechnet.
Mittlerweile sind Stoffwindeln auch in Babyonlineshops erhältlich, also wird es "Salontauglich" Jedoch hat dies einen Nachteil, denn die Stoffwindeln die dort angeboten werden sind aus Baumwolle. Schauen wir uns mal die Ökobilanz der Produktion von Stoffwindeln haben, Baumwolle braucht viel Wasser und viel Pflege, im Gegensatz dazu wächst Bambus mit weniger Wasser und viel schneller. Darum haben wir und für Bambus entschieden ;)
Und in der Studie wurde auch ganz klar der Wider Verkaufswert solcher Stoffwindeln vernachlässigt...
Und ein letzter Punkt den ich nicht wichtig aber dass finde ist ganz klar, dass es im Sommer doch echt viel süsser ist ein Kleinkind in bunter Überhose um den Po zu sehen als in einer WWW die hinten "runterhängt" ;)
Die soll keine Diskussion sein, sondern nur meine persönlichen Gedanken zum Thema, denn irgendwie mische ich mich nicht gerne ein ;)
Ihr dürft es lesen oder sein lassen, aber das musste ich jetzt einfach mal loswerden.

Donnerstag, 13. März 2014

Neue Kleider entstehen...

...An der Häkelnadel. Und der Blog hat nun auch ein Frühlingsgewand erhalten...

Dienstag, 11. März 2014

Küchenwerke #9/14

Meine wohl treuste Leserin, ja du liebe Yase, hast mich auf eine Idee gebracht. Ganz ohne sich zu verlinken oder gar ein Post zu verfassen, nein einfach "nur" ein Kommentar hat mich inspiriert.
Bei mir gab es daher letzte Woche eine Nudeln-Cervelat-Pfanne ;) und die war echt lecker und super schnell gekocht. Einfach gekochte Nudeln, Cervelats und was ihr genre mögt (wir haben Zucchini und Raclettkäse genommen) ab in die Pfanne damit und gut ist. En Guete!

Montag, 10. März 2014

My kids wears

2 Wochen, Stress aber auch viel Spass liegen nun hinter uns, würde ich noch in Basel wohnen würde es jetzt noch bis Mittwoch gehen mit der Fanachterei.
Ich werde euch bei Gelegenheit noch zeigen, was meine Kids alles für Kostüme hatten ;)
Ach ja, ich hab mir ein Tablett gekauft, keines mit 100 Sachen dran, aber trotzdem ein gutes, jetzt kann ich beim Kaffee am Morgen andere Blogs nachlesen oder wie heute, meinen Beitrag schon vor dem aufstehen meiner Kids zu schreiben. So müssen nachher nur noch die Fotos eingefügt werden, was sie anziehen steht ja, meistens, schon vorher fest ;)
Die Küchenwerke von Morgen werde ich wohl sogar Heute Abend schon schreiben müssen, da der kleine Prinz und ich (eigentlich nur ich) entschieden haben, einem Kurs im Wasser beizuwohnen, es gibt ja die tolle Möglichkeit Beiträge vorzufassen ;)
Zaubermaus trägt einen Pullover den ich, aus Mangel an grossen Sweatstücken, schräg geteilt hatte. Sie liebt ihn, leider passt er wohl bald nicht mehr, sie muss ja auch so schnell wachsen ;)
Elfinchen trägt den Lieblingskuschelpulli mit Katzen. Zum Glück hab ich den gross genug genäht, denn auch sie hat entschieden einfach mal so 4 cm zu wachsen in den letzten Wochen. Die Hosen sind gekauft, wurden aber mit Glitzerbügelfolie aufgehübscht. Elfinchen wollte mal ein Foto mit Stuhl ;) 
Der kleine Prinz trägt das . Ich glaube meine Kinder sind wohl eher Pflanzen die den Frühling spüren die, wie die Schneeglöckchen und Krokusse, der Sonne entgegen wachsen. Das ist ja auch gut so!
So genug philosophiert, ab damit zu Fräulein Rohmilch's Montagsaktion.

Dienstag, 4. März 2014

Küchenwerke #8/14

Wir sind grosse Risottofans, am liebsten Steinpilzrisotto, meine Schwiegermama mag Pilze aber nicht wirklich, also haben wir mal ein neues Rezept probiert. Lauchrisotto.
Beim Rezepteportal Chefkoch bin ich fündig geworden, hier das Rezept dazu:

Zutaten

500 g Lauch
2 Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
250 g Risottoreis
150 ml Wein, weiß, (wir haben Apfelsaft genommen)
400 ml Gemüsebrühe
150 g Crème fraîche
150 g geriebener Gruyère
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Eine Zwiebel in feine Ringe schneiden und knusprig braun braten. Beiseite stellen.
Lauch putzen und in feine Ringen schneiden, in 1 Essl. Olivenöl kurz andünsten. Zweite Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in restlichem Olivenöl andünsten, Reis zufügen, kurz mitdünsten. Gemüsebrühe und Wein angießen. Den Reis im zugedeckten Topf bei mittlerer Hitze garen, ab und zu umrühren. 
Lauch ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben und kräftig umrühren. Evtl. noch etwas Gemüsebrühe zugeben, sollte die Flüssigkeit aufgekocht sein. Kurz vor dem Servieren Crème fraiche und geriebenen Käse unterrühren. Mit den knusprig gebratenen Zwiebelringen garnieren und sofort servieren. Wer mag, kann noch frischen Pfeffer aus der Mühle darüber geben.

Wir haben uns dazu noch ein Saucisson gegart und bin noch immer der Meinung, dass Lauch und Saucisson einfach zusammengehören ;)

Sonntag, 2. März 2014

Fasnachtskostüme

Wir sind ganz im Fasnachtsfieber. Wir lieben die Guggen und das Konfetti, die Umzüge und natürlich die Kostüme.
meine Mädels haben von ihrem Grosi eine "Muettergottesmariechäfeli"-Kappe bekommen. Den Namen hat Elfinchen dem süssen Käferchen gegeben, da sie durcheinander kam als ihr Grosi immer "Muettergotteschäferli" und ich "Mafiechäferli" sagten/sagen. Nun "mussten" natürlich passende Kostüme her. Für den kleinen Prinzen gab es passen ein Bienenkostüm und meine Schwiegermama und ich gehen als Blumenwiese ;)
Hier mal die Kostüme der Kids. Fotos mit Blumenwiese wird es nach unserem lieblingsumzug nächsten Sonntag in Sissach geben.

Jetzt muss ich aber schon wieder los, denn ich habe erst vor 4 Tagen erfahren, dass der Kindermaskenball bei uns im Dorf (am kommenden Dienstag) steht unter dem Motto "Zirkus" und da passen Marienkäfer nicht hin (nicht mal mit viel Fantasie) also braucht es nun noch ein Tigerkostüm für die Zaubermaus und ein Clownkostüm für Elfinchen.