Donnerstag, 3. März 2016

Boleroshirt: kleine Anleitung und mein "F"

Ich habe mir ja überlegt euch eine kleine Anleitung zu schreiben, wie man aus dem Schnitt eines Shirts ein Boleroshirt näht. Das hier habe ich euch ja schon gezeigt. Jetzt zeige ich euch, wie ihr das selbst machen könnt


Alles fängt mit diesem Paket an, dass ich von der lieben Esther vom Atelier Grächibodi (bei ihr bekommt ihr schöne Kleinigkeiten, das tolle Sonnenglas und Bio-Stoffe vom Stoffonkel ;) also auf jeden Fall einen Besuch wert ;)  )bekommen habe: der wunderschöne "FOX OH" von Stoffonkel (somit wäre das "F" für den März auch erledigt :)



Man nehme also einen Shirtschnitt der einem gefällt und gut sitzt (ich habe einen eigenen genommen) Es ist dabei jedoch egal wie der untere Teil geschnitten ist (ob eng, locker oder ausgestellt)

und schneidet diese Teile zu:
  1. Vorderteil: Das schneidet ihr oberhalb des Brustansatzes zu (etwa 2 cm unterhalb der Stelle wo ihr den Abschluss möchtet, je nachdem wie tief ihr euer Dekolltee wollt)
  2. Bündchenstreifen: Breite des "Ausschnittes" x 0.7 (bei Verwendung von Jersey x 0.8) x Höhe 5cm
  3. Zwei "Flügel" (die Form ist euch selbst überlassen ) messt die Länge von derAchselnaht bis unter die Brust damit ihr wisst wie  lang es sein soll. die Breite sollte dem Schnittmuster entsprechen, beim schmalen Ende hat sich eine Höhe von ca 2cm als praktisch und schön herausgestellt.
  4. Das rückenteil wird in unterteilt zugeschnitten, das Obere Rückenteil sollte mit der breiteren Seite der "Flügeln" übereinstimmen.
  5. Die Ärmel (hier habe ich sie aus unterteilt, beim ersten nicht)
  6. Jerseystreifen 4cm hoch x die benötigte Länge um den "Bolero" einzufassen. 
  7. 2 Streifen von je 6x 120cm für die Bindebänder.
So jetzt haben wir alles, los geht es mit dem nähen:


Bündchen Links auf links falten und an den Ausschnitt nähen (ja es soll sich so zusammenziehen) und absteppen.

Die zwei Rückenteile zusammennähen, die NZ nach oben klappen und absteppen (so wirkt es, noch besser als wenn an sie nach unten klappt) 

Die untere Seite der "Flügel" einfassen.

Man sollte auf beiden Seiten (auch innen) nur das Band sehen (keine Overlocknähte)

Nun werden die "Flügel" an das Vorderteil genäht (in der NZ)

dannach die Schulternähte schliessen, Ärmel annähen und Seitennähte schliessen.
Nun sollte das ganze etwa so aussehen:

Nun wird der komplette "Boleroausschnitt" eingefasst.

Die Bindebänder werden nun rechts auf rechts gelegt und die Längsseite und eine schmale Seite zusammen genäht, das ganze gestürzt und abgesteppt (ich habe mich bewusst für den Zickzack entschieden)
Nun wird die NZ an der Öffnung nach innen geklappt und über das schmale Ende des "Flügels" gestülpt und festgenäht.
FERTIG!!!



Die Anleitung schenke ich euch ;) 
schöne wäre es, wenn ihr sie nutzt, ihr diesen Blog velinkt...
Und da das Shirt nur für mich ist, ab damit zu RUMS 

Kommentare:

  1. Wow, das sieht toll aus (und deine Haare... <3)! Danke für die tolle Anleitung, das werde ich bestimmt mal ausprobieren! Liebe Grüße! Nina

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht toll aus (und deine Haare... <3)! Danke für die tolle Anleitung, das werde ich bestimmt mal ausprobieren! Liebe Grüße! Nina

    AntwortenLöschen
  3. Hey hey , sehr cool :)) Klasse Shirt , tolle Haare
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen