Dienstag, 6. September 2016

Calypso und Improvisation

Ich leide ml wieder an einer neuen kreativen Sucht ;)
Die Bobbel-Sucht!
Dieses Mal habe ich das Garn vom Wulle-chistli 490 Meter im Verlauf: wollweiss-hellgrau-Zinn...
Zuerst wollte ich ein wunderschönes Tuch häkeln doch der Verbrauch lag bei 750-100 Meter...
Naja, schlau wie Frau ist (oder auch eben nicht) dachte ich mir: entfernst du halt das eine oder andere Muster...
Ich habe dann mal angefangen...

Sieht schon vielversprechend aus...
Leider wurde aus meiner Idee nichts und ich verbrachte, fast, einen ganzen Abend damit das ganze aufzuribbeln und wieder aufzuwickeln... 

Also neues Tuch gesucht
(dazwischen nich "schnell eine Bestellung für zwei Wunschwicklungen aufgegeben) 
Gefunden habe ich das "Calypso"
Nachdem das Muster fertig war hatte ich noch einiges an Garn über aber ich wollte so wenig Resten wie möglich und so habe ich beim Abschluss improvisiert. (denn für noch einen Mustersatz hätte es nicht gereicht)

Gewaschen, ausgedrückt und zum Trocknen gespannt
Der kleine Rest...
Das ist eigentlich eine Pflasterdose (habe ich von zwei verschiedenen, llieben, Frauen geschenkt bekommmen.
Die Pflaster sind nun in einer Box und die andere hilft mir beim Ordnung halten ;)

Das Tuch wandert nun zum Creadienstag und ein neues Tuch wurde bereits angenadelt.... einfarbeig, einfädig und eine 3,5 Nadel sind dazu von Nöten

Kommentare:

  1. Das Tuch-Spannen muss ich noch lernen... Dein Tuch ist ganz wunderschön....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sehr, sehr gelungen das Tuch. Immerwieder schön was man alles für schöne Muster stricken kann.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen