Samstag, 30. Dezember 2017

Geschenk für meinen Liebsten

Dieses Jahr konnte ich meinen Liebsten gleich doppelt zu Weihnachten überraschen.
Einmal mit einer Uhr, die ihm, im August schon,  aufgefallen war.
Das zweite ist etwas selbstgemachtes.
Ich habe mich an einen Wollpullover mit Schalkragen gewagt.
Nicht genäht, sondern gestrickt.

Mein Liebster ist sehr glücklich über seine neuen Lieblingsbegleiter.

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Schwarz und Silber Teil zwei

Gestern trug meine Zaubermaus ihr neues Kleid inkl. Tüllüberrock.
Sie hatte ihren ersten Auftritt mit dem Ensemble und war sehr,  sehr nervös.  Sie hatte ein bisschen Angst, dass sie plötzlich falsch spielt und so die anderen stört.
Um sich wohler zu fühlen habe ich ihr ein Outfit genäht, in dem sie sich wohlfühlt.

Das Konzert war sehr schön und meine Zaubermaus war plötzlich viel ruhiger und entspannter. (was ziemlich sicher mehr den anderen Kindern als am Kleid gelegen hat) 

Dienstag, 19. Dezember 2017

Schrankleiche

Die Schrankleiche aus dem Schrank einer Freundin, war mein Glück. Ein Stoff, der mir sehr gut gefiel.
Er reichte gerade so für ein Kleid für mich.
Nun liegt der erste Weihnachtsanlass hinter uns und ich fühlte mich sehr wohl in dem Kleid.

Nachdem die Mädels,  endlich, wiedee ganz die "alten" sind ( Elfinchen hatte einen "Rückfall" und war am Ende 7 Tage krank, Zaubermaus "nur" 5) und seit Mitte letzter Woche alles wieder normal läuft, hat der Kleine Prinz,  unfreiwillig,  entschieden auch krank zu werden. Ich hoffe sehr, dass er ganz schnell wieder fit ist und sonst, verbringen wir sehr ruhige Weihnachtszeit.

Freitag, 15. Dezember 2017

Freutag für ein Langzeitprojekt

Er ist fertig!  Mein neuer Bettüberwurf, mein Hexagonquilt!
2,5 Jahre Arbeiten,  ohne einmal dafür an die Nähmaschine zu sitzen.
Ich habe die Hexage nicht gezählt aber es sind ca 2700 Stück.
Umd das ist ein guter Grund mich zu freuen.
Die Kissen passen sehr gut dazu
Für dieses Bett, reicht der Überwurf gerade noch, doch es soll (irgendwann)  ein schmäleres Bett geben, deswegen durfte er nicht noch grösserer werden
Auch das kleine Label, dass seit zwei Jahren gehütet würde, hat nun seinen Platz

Sonntag, 10. Dezember 2017

2. Advent

Heute brennt die zweite Kerze. Wir geniessen einen ruhigen Tag, denn während es Elfinchen besser geht, geht es unserer Zaubermaus eher schlechter.

Gestern war unser Adventsfenster dran.
Ein Wichteldorf, 12 Wichtel genauer gesagt. Die sich am Schnee erfreuen, sich Schneeballschlachten liefern, Schneemänner bauen, den Weihnachtsbaum betrachten oder sich im Wald verstecken.
Alles ist selbstgemacht, gehäkelt, gstrickt, gefilzt, bemalt und gebastelt.
Heute ist nun all der Stress, die Vorbereitungen und Geheimnisskrämerei vorbei und 
wir schauen, den Flocken , auf ihrem Weg zur Erde zu.

Nun kann ich mich auch wieder meiner Decke widmen, denn die lag nun eine Weile, zusammengefaltet, neben meinem Sessel.

Samstag, 9. Dezember 2017

Festliche Kleider

Für meine Mädels gab es gestern Abend noch rasch zwei Ballerina-Kleider von AnniNanni.
Ich kam in den letzten Tagen nicht so wirklich voran, denn Elfinchen war zirmlich krank, die Zaubermaus hat es nun auch, deswegen bin ich froh, habe ich Anfangs Woche alle Geschenke fertig gehabt.
Trotz schlechter Verfassung, wollte meine Zaubermaus ihr Kleid unbedingt anprobieren.
Sie trägt eine ihrer Lieblingskombinationen: Schwarz-Gold (die Dreiecke waren in meinem AfS Adventskalender)
Für Elfinchen gabe es eine Kombination aus blau, weiss und silberfarbigen Sterne. (Der weisse Sternenstoff war ürsprünglich für mich gedacht)

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Schwarz und silber

Momentan nähe ich an einemehrteiligen Outfit.
Nicht für mich, der Stoff für mich ist noch nicht angekommen.
Das hier wird ganz in schwarz und silber gehalten.

Sonntag, 3. Dezember 2017

1. Advent

Meine Zaubermaus hat dieses Jahr unseren Adventskranz bzw. Unsere Advetsschale dekoriet.

Aus meinem Diesjährigen Adventskalender habe ich den Inhalt schon vernähit. Es gab ein Kordelkörbchen. Perfekt für meine aktuelle Strickarbeit.

Ich wünsche euch eine wundervolle Adventszeit.
Lasst euch nicht stressen und geniesst diese Zeit.

Samstag, 2. Dezember 2017

Aus Resten genäht

Der restliche Stoff der Kleider, kombiniert mit Resten aus dem Fundus, ergab noch je eine Mini Martha von Milchmoster.
Nun steht der gemusterte Stoff im Vordergrund.
So verschieden sind meine Mädels, vom Charakter wie auch von den Lieblingsfarben, so ähnlich sind sie sich in anderen Bereichen.
Sie haben einen sehr ähnlichen Geschmack,  jedoch sind es einmal die warmen und einmal die kalten Farben die in den Fokus der Begierde geraten.
Sie können streiten wie Wasser und Feuer und doch sind sie ein eingeschworenes Team und wehe jemand sagt auch nur ein böses Wort zu ihrem kleinen Bruder.
Sie sind zwei ganz tolle Mädchen.